Content

Scroll back

E-Government Standards Map

In der österreichischen E-Government Landschaft wurden verschiedene Standards geschaffen um den entsprechenden Anforderungen gerecht zu werden. Zur besseren Beurteilung der aktuellen Situation und für die weitere strategische Planung wurde in diesem Projekt eine E-Government Standards Map erarbeitet, die aufzeigt wo welche Standards eingesetzt werden. Hierzu wurden sämtliche Dokumente (Standards, Spezifikationen, Konventionen, Dokumentationen, etc.) gelistet, die im österreichischen E-Government eine Rolle spielen. Ausgangspunkte für diese Liste waren der Reference Server, die Bürgerkarten Webseite und sonstige Quellen (Digitales Österreich, EGIZ, etc.). In dieser Liste werden sämtliche Dokumente bewertet und es werden jene Dokumente identifiziert, die in die E-Government Standards Map einfließen sollen.
 
Abbildung 1 skizziert nun den Einsatz dieser identifizierten Standards anhand des „Big Picture“ des österreichischen E-Governments (Komponentenmodell). Diese E-Government Standards Map stellt dar wo diese Standards eingesetzt werden und zeigt Zusammenhänge zwischen den Standards auf.

Anmerkung: Eine hochauflösende Version dieser E-Government Standard Maps und den dazugehörige Bericht finden Sie rechts im Downloadbereich.


Abbildung 1: E-Government Standards Map
Scroll forward