Content

Scroll back

Usability optimisation MOA

Im Rahmen des Projekts wurden verschiedene Möglichkeiten zur Verbesserung der Usability von MOA-ID untersucht.

In einem ersten Schritt wurde untersucht, ob der Anmeldeprozess von MOA-ID (Prozess zur Identifikation und Authentifizierung mittels Bürgerkarte) Raum für Optimierungen bietet, die sich insbesondere positiv auf die Benutzerinteraktion auswirken. Dabei wurden, wie im Dokument „Konzept – Usability Optimierung MOA-ID“ diskutiert, die Funktionen der Bürgerkarte „Personenbindung“ und „qualifizierte elektronische Signatur“ als essentiell identifiziert. Bei den derzeit in Verwendung befindlichen Bürgerkarten-Implementierungen auf Basis der Chipkarten „e-card“ und „a-sign premium“ ist dazu die Eingabe der jeweiligen PINs jedenfalls erforderlich. Eine Änderung des Anmeldeprozesses von MOA-ID würde daher ohne Auswirkung auf die beiden wesentlichen Elemente der Benutzerinteraktion – Eingabe des PINs für die Infobox „Personenbindung“ und Eingabe des PINs für die qualifizierte elektronische Signatur – bleiben.

Ausgehend von den oben angeführten Überlegungen wurde daher eine Optimierung der Benutzerführung angestrebt. Aufbauend auf dem im Projekt „Zukunft BKU“ erarbeitetem Grundkonzept zur „Online-BKU“ wurde daher ein Konzept zur Benutzerführung im Anmeldeprozess von MOA-ID erarbeitet, dass die Projektvorgaben möglichst optimal abdeckt.

Neben einer konsistenten Benutzerführung wird mit dem vorgestellten Konzept vor allem auch eine verbesserte Reaktion auf Fehler während des Anmeldeprozesses mit MOA-ID ermöglicht. Auf häufig auftretende Probleme, wie zum Beispiel nicht korrekt installierter Kartenleser, nicht als Bürgerkarte aktivierte Chipkarte oder Fehlen der Personenbindung auf der Kar te, kann die „Online-BKU“ mit entsprechenden Hinweisen und weiterführenden Informationen reagieren, noch bevor MOA-ID involviert ist. Fehler die im Zuge des Anmeldeprozesses auftreten, werden von MOA-ID entsprechend behandelt. Um hier eine bessere Integration in die Onlineapplikation – insbesondere auch im Fehlerfall – zu erlangen, sei hier auf die bereits bestehenden Möglichkeiten zur Anpassung der Fehlerseiten von MOA-ID durch den Anwendungsbetreiber verwiesen.

Scroll forward