Content

Scroll back

Identifikation über SMS und Sprache

Die zunehmende private und berufliche Mobilität der Bürger bedingt ein Überdenken der bisherigen Zugänge zu Behörden-Verfahren. Vielen BürgerInnen ist es aus verschiedensten Gründen nicht möglich, E-Government über herkömmliche Kanäle (PC, Browser, Internetzugang, Bürgerkartenumgebung) zu nutzen.

Den BürgerInnen steht mit diesem Prototyp ein alternativer Zugang über einen identifizierten Sprachkanal zu Verfügung.

Demonstrator

  • Front-End für BürgerInnen
    Anmeldung eines Kontos nach Authentifizierung mit Bürgerkarte
    Freischalten eines Kontos nach Erhalt einer SMS
    https://apps.egiz.gv.at/ivc/
     
  • Back-End für Sachbearbeiter
    Anmelden eines Kontos für einen Bürger
    Freischalten eines Kontos nach Erhalt einer SMS
    Eintragen der standardisierten Vollmacht auf die Bürgerkarte des Organwalters
    https://apps.egiz.gv.at/ivc-backend/
    (Demo passwordgeschützt - nicht öffentlich)

Beispiel-Anwendungen für den Demonstrator

Hinweis: Zur Nutzung der unten angeführten Anwendungen in der Rolle als Organwalter wird eine Bürgerkarte mit Organwalter-Eigenschaft benötigt. Zusätzlich muss einmalig eine Pseudo-Vollmacht in die Bürgerkartenumgebung des Organwalters gespeichert werden über die MOA-ID identifizierte Sprachkanäle erkennt. Nähere Informationen sind der Anwendungsdokumentation (siehe "Downloads") zu entnehmen.

Scroll forward