Content

Scroll back

Open Data und elektronische Dokumente

In den letzten Jahren hat sich Open Data und speziell Open Government Data zu einem wichtigen Trend innerhalb der IKT-Landschaft entwickelt. Für die öffentliche Bereitstellung von Daten wurden hierzu entsprechende allgemeingültige Anforderungslisten festgelegt. Diese Listen enthalten jedoch keinerlei Anforderungen hinsichtlich der Sicherstellung der Vertrauenswürdigkeit, wie sie bei elektronischen Dokumenten gang und gäbe sind. So können im Allgemeinen Bezieherinnen und Bezieher von öffentlichen Daten weder die Datenintegrität noch die Authentizität überprüfen und müssen in vielen Fällen auf die Echtheit der Daten vertrauen. Für eine Reihe unterschiedlicher Anwendungsfälle gibt es jedoch den Bedarf, auf authentische und integritätsgesicherte Daten zugreifen zu können.

Das untenstehende Dokument stellt ein Konzept vor, das zur Steigerung der Vertrauenswürdigkeit offener Daten beiträgt. Zum Einsatz kommen hierbei elektronische Signaturen, die die Integrität und Authentizität der veröffentlichten Daten gewährleisten. Hierbei kommen bei elektronischen Dokumenten bewährte Verfahren zum Einsatz und werden entsprechend adaptiert. In weiterer Folge zeigt das Konzept auch, wie mit Hilfe Redigierbarer elektronischer Signaturen die Vertrauenswürdigkeit von Open Data auch bei einer zum Schutz privater Daten durchgeführten Anonymisierung weiterhin gewährleistet werden kann.

Scroll forward