Content

Scroll back

Signatur von Beilagen

In vielen Fällen bestehen behördliche Dokumente, welche mit der Amtssignatur versehen werden, ebenfalls aus einem Hauptteil (z.B. einem Bescheid) sowie zusätzlichen Anlagen. Analog zum Bundesvergabegesetz können im Falle der Amtssignatur gleichfalls beliebige elektronische Anlagen sicher mit dem Hauptdokument (z.B. Bescheid) verkettet werden.

Bei einer „herkömmlichen Verkettung“ von elektronischen Anlagen fließen z.B. im Falle von XML Signaturen die Hashwerte und die URL (z.B. Dateiname) als Referenz direkt oder indirekt (über ein Manifest) in die Berechnung des Signaturwertes mit ein. Falls diese Dokumente jedoch ein Format besitzen, welches nicht sicher angezeigt werden kann (z.B. eine binäre Datei), so sind die Dokumente zwar in der Signatur enthalten, jedoch nicht mit dem sicher signierten Hauptdokument verknüpft.

Im Rahmen dieses Projekts wurde ein Webservice entwickelt, mit dem elektronische Bescheide mit sicher verketteten Beilagen erstellt werden können. Zusätzlich bietet das Service die Möglichkeit einen derart auf Papier ausgedruckten Bescheid in die elektronische Form rückzuführen und die Signatur zu rekonstrukieren und zu prüfen.

Projektabschluß: Q2/2006

Scroll forward