Content

Scroll back

Gesicherter Formularcontainer

Formulare werden – zumindest papierbasiert – seit jeher als standardisiertes Mittel zur Erhebung von Daten, sei es von Behörden oder Unternehmen, eingesetzt. Formulare helfen Mehrdeutigkeiten zu vermeiden und können schnell und einfach auf Vollständigkeit geprüft werden. Mit dem Aufkommen elektronischer Formulare (Web-Formulare, Adobe Acrobat PDF, XPS...) vergrößert sich der Nutzen um die Möglichkeiten, diese dynamisch auszuführen, Hilfestellungen anzubieten, sofortige Verifikation auf Gültigkeit der eingegeben Daten durchzuführen und um Formulardaten automatisiert zu verarbeiten, was sowohl Bearbeitungszeit als auch Kosten reduziert.

An dieser Stelle setzt das Konzept Formularcontainer unter Zuhilfenahme der Bürgerkarte an. Zum einen ermöglicht die Bürgerkarte einen Anwender eindeutig zu identifizieren und zu authentifizieren, zum anderen können persönliche Daten mit dem öffentlichen Zertifikat der Bürgerkarte des Anwenders verschlüsselt werden und sind dann ausschließlich über eine Entschlüsselung mit Bürgerkarte zugänglich. In diesem Fall spielt es dann auch keine Rolle mehr, wo diese Daten abgelegt werden. Ziel dieses Dokuments ist der Entwurf eines Konzepts und einer Spezifikation für einen Mechanismus zum Speichern und Abrufen persönlicher Daten im Zusammenhang mit der Bürgerkarte.

Projektabschluss: Q1/2008

Scroll forward