Content

Scroll back

Zustellkopf Testsystem

In diesem Projekt soll im Rahmen der Novellierung des Zustellgesetzes eine prototypische Implementierung des neuen Zustellkopfes erfolgen. Das neue Zustellgesetz definiert ein zentrales Register („Zustellkopf“), das alle aktuellen Empfängerinformationen der registrierten Zustellserver enthält.

Der Zustellkopf verfügt über insgesamt drei Schnittstellen nach außen:

  1. Query: diese Schnittstelle dient zur Standard-Anfrage für eine einzelne Personenabfrage gemäß der Zustellspezifikation.
  2. BulkQuery: dieser Dienst erlaubt eine gleichzeitige Anfrage von mehreren Datensätzen (Bulk-Abfrage).
  3. PushService: dieser Dienst ist nur registrierten Zustelldiensten zugänglich und ermöglicht das Aktualisieren der zentralen Verzeichnisinformationen des LDAP-Servers.

Als zentrales Verzeichnis dient ein frei verfügbarer OpenLDAP-Server.

Um einen aktuellen Datenbestand am Zustellkopf garantieren zu können, müssen alle Änderungen der Empfängerinformationen an den registrierten Zustellservern unmittelbar in die Datenbank des Zustellkopfs übernommen werden. Zu diesem Zweck wurde ein Push-Protokoll spezifiziert und implementiert, über welches ein Zustellserver die Änderungen an den Zustellkopf übermitteln kann.

Webservices

Die folgenden Dienste sind Webservices und können somit nicht über einen Webbrowser bedient werden.

Projektabschluss: Q1/2008

Scroll forward