Content

News, Newsletter & Events

Dissemination activities are an important concern of ours in order to provide information on the latest developments in the eGovernment sector. Besides publishing current news on our website, we offer the possibility to subscribe to our newsletter where we report at regular intervals on current information, developments and projects in the eGovernment sector. Furthermore, we also offer information events or workshops on current eGovernment topics several times a year.

Events

EGIZ präsentierte aktuelle Themen, Innovationen und Forschungsergebnisse in den Bereichen E-Government und IT-Sicherheit. Es waren 40 Personen angemeldet, an der Veranstaltung nahmen etwa 43 Personen teil. Die Vorträge waren von interessanten Diskussionen und Gesprächen danach begleitet. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für das rege Interesse!

Für all jene, die nicht teilnehmen konnten oder jene, die das Eine oder Andere aus den Vortrag nachlesen möchten, stellen wir hier das Programm und die Folien zur Verfügung.

Termin: 06.06.2016, 10:00 - 12:00 
Ort: Bundeskanzleramt, Dachfoyer, Minoritenplatz 1, 1010 Wien

Folien:

Arne Tauber     eIDAS Verordnung
       
Thomas Lenz 
Andreas Fitzek
    Neuigkeiten im Bereich des E-Governments
       
Andreas Fitzek
Christian Maierhofer
    Innovationen
       
Felix Hörandner     Aktuelles auf der Forschung CREDENTIAL
Die von der europäischen Standardisierungsorganisation ETSI spezifizierten fortgeschrittenen Signaturformate (XAdES, CAdES und PAdES) haben in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Das Ziel dieser Formate ist, dass gängige Spezifikationen für elektro-nische Signaturen wie XMLDSig oder PDF CMS Signaturen den aktuellen europäischen An-forderungen für fortgeschrittene Signaturen genügen. Gleichzeitig soll mit einheitlichen Standards die Interoperabilität, nicht nur auf internationaler oder europäischer Ebene, son-dern auch auf nationaler Ebene, wesentlich erhöht werden. Mit der kürzlich in Kraft getrete-nen EU Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektroni-sche Transaktionen im Binnenmarkt (eIDAS Verordnung), welche die EU Signaturrichtlinie ersetzen wird, werden diese Signaturformate auch rechtlich auf eine breitere Basis gestellt. Im Bereich Amtssignaturen sowie Signaturen mittels Bürgerkarte oder Handy-Signatur ist die Open-Source Software PDF-AS in Österreich de-facto Standard. Mit Anfang November 2014 ist PDF-AS in der neuen Version 4.0 erschienen und wird mit PAdES das alte PDF-AS Signatur-format ablösen. Im Rahmen eines interaktiven Workshops werden die Vorteile von PAdES bzw. PDF-AS 4 diskutiert bzw. wird mit einer Live-Demonstration der Aktualisierungspfad von der Version 3.x auf die Version 4 demonstriert. Da es mit dem neuen Signaturformat auch einige Änderungen im Bereich des Signaturblocks geben wird, wird ein Teil der Demonstra-tion sich speziell diesem Thema widmen. Der Workshop richtet sicher primär an Entwickle-rInnen sowie Betriebsverantwortliche eines PDF-AS (Amts-)Signaturservers
    
Das Bundeskanzleramt und das E-Government Innovationszentrum (EGIZ - www.egiz.gv.at) lädt Sie zu einem halbtägigen Workshop ein.

Termin: 09.12.2014, 09.30-12.00
Ort: Bundeskanzleramt, Dachfoyer, Minoritenplatz 1, 1010 Wien

Wir freuen uns auf anregende Diskussionen und bitten Sie, Ihre Anmeldungen bis zum 02.12.2014 an folgende e-Mail Adresse zu richten:  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Falls Sie weitere InteressentInnen kennen, bitten wir Sie um Weiterleitung der Einladung.

Die Unterlagen zum Workshop:

Signatur-Workshop-PDF-AS-4.0-Hands-On Teil1
Signatur-Workshop-PDF-AS-4.0-Hands-On Teil2
Beispiel Archiv


Aufgrund europäischer und internationaler Anforderungen in Bezug auf die Interoperabilität von digitalen Signaturen werden nunmehr im österreichischen E-Government Umfeld die neuesten Signaturformate für fortgeschrittene Signaturen eingeführt. Dies betrifft sowohl Signaturen, die mittels Bürgerkarte oder Handy-Signatur erstellt werden, als auch Serversignaturen, die mittels MOA oder PDF-AS erstellt werden. In diesem Workshop werden die strategischen und technischen Aspekte der neuen Signaturformate CAdES, XAdES und PAdES sowie der aktuelle Umsetzungsstand präsentiert. Der Workshop richtet sicher daher an EntwicklerInnen und EntscheidungsträgerInnen gleichermaßen.

Das Bundeskanzleramt und das E-Government Innovationszentrum (EGIZ- www.egiz.gv.at ) lädt Sie deshalb zu einem halbtägigen Workshop ein.

Termin: 5.12.2013, 9.30-11.30

Ort: Bundeskanzleramt, Dachfoyer, Minoritenplatz 1, 1010 Wien

Agenda:


Thema

Vortragender

Folien
Begrüßung

Bundeskanzleramt

 
Warum neue Signaturformate

Arne Tauber

Download
Neue Signaturformate für Bürgerkarte und Handy-Signatur

Tobias Kellner

Download
Neue Signaturformate & Ausländische Zertifikate in MOA-SP/SS

Klaus Stranacher

Download
Anschließende Diskussion

TeilnehmerInnen

 

Wir freuen uns auf anregende Diskussionen und bitten Sie, Ihre Anmeldungen bis zum 29.11.2013 an folgende e-Mail Adresse zu richten: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Falls Sie weitere InteressentInnen kennen, bitten wir Sie um Weiterleitung der Einladung.
Der Bereich Identitätsmanagement hat sich in den letzten Jahren in vielen Aspekten weiterentwickelt. Um mit diesem Trend Schritt zu halten, war es notwendig, MOA-ID mit neuen Funktionen zu versehen. Nach einer mehr als einjährigen Entwicklungsarbeit wurde mit Ende März mit der Neuauflage der Open Source-Software MOA-ID in der Version 2.0 ein neuer Meilenstein im Bereich des Identitätsmanagements für Bürgerkarte und Handy-Signatur erreicht. Neben zahlreichen Verbesserungen, bietet MOA-ID 2.0 wesentliche Neuerungen im Bereich Identitätsprotokolle (PVP2, SAML2, OpenID Connect, etc.), Single-Sign-On (SSO), Clusterfähigkeit, Templategenerierung, Fehlerhandling, Konfiguration, Monitoring usw. an. Zusätzlich wurden Verbesserungen im Bereich der Sicherheitsfunktionen vorgenommen. Da MOA-ID 2.0 sich grundlegend von der Vorgängerversion unterscheidet, soll im Rahmen eines interaktiven „Hands-On“ Workshops die Installation und Inbetriebnahme von MOA-ID 2.0 bzw. ein Upgrade von der Version 1.5 live demonstriert werden. Der Workshop richtet sicher primär an EntwicklerInnen sowie Betriebsverantwortliche eines MOA-ID Servers.

Das Bundeskanzleramt und das E-Government Innovationszentrum (EGIZ - www.egiz.gv.at) lädt Sie zu einem halbtägigen Workshop ein.

Termin: 27.05.2014, 09.30-12.30
Ort: Bundeskanzleramt, Dachfoyer, Minoritenplatz 1, 1010 Wien

Die für den Hands-On Workshop verwendete virtuelle Maschine und das aktuelle Release von MOA-ID stehen nun zum Download bereit.

Downloads:

Wir freuen uns auf anregende Diskussionen und bitten Sie, Ihre Anmeldungen bis zum 20.05.2014 an folgende e-Mail Adresse zu richten:  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Falls Sie weitere InteressentInnen kennen, bitten wir Sie um Weiterleitung der Einladung.

Wir möchten Sie gerne zu einem halbtägigen Workshop über die Module für Online Applikationen (MOA-ID – www.egovlabs.gv.at) mit den Experten des E-Government Innovationszentrums (www.egiz.gv.at) einladen.

Termin: 25.6.2013, 9.30-11.30
Ort: Bundeskanzleramt, Dachfoyer, Minoritenplatz 1, 1010 Wien

Agenda:

Thema Vortragender Folien
Begrüßung BKA  
Neuerungen in MOA-ID 2.0 Arne Tauber

Folien-Neuerungen

Folien-EGIZ Web Neu

Funktionalitäten und Prozessabläufe Bernd Zwattendorfer Folien
Konfiguration, Setup & Anwendungsintegration Klaus Stranacher Folien 
Live Demo Thomas Lenz  
Anregungen / Diskussion TeilnehmerInnen  

Wir freuen uns auf anregende Diskussionen und bitten Sie, Ihre Anmeldungen bis zum 18.6.2012 an folgende e-Mail Adresse zu richten:  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Falls Sie weitere Interessenten kennen, bitten wir Sie um Weiterleitung der Einladung.